Keynote-Speaker Martin Klapheck

Das Piano Referat: Sprache, Rhetorik und Klaviermusik

»Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.«
(E. T. A. Hoffmann, Märchendichter und Komponist)

Freuen Sie sich auf einen Vortrag, bei dem die Grenzen der Sprache durch Musik überwunden werden. Freuen Sie sich auf das Piano-Referat des Erfolgsanstifters Martin Klapheck.
Er hat Sprache, Rhetorik und Klaviermusik verbunden und das Piano-Referat geschaffen – das ist weltweit einmalig. Es geht nicht darum, einen Vortrag durch Musik zu ergänzen. Vielmehr gelingt es Martin Klapheck, dass die Zuhörer die wesentlichen Erkenntnisse des Vortrages – transferiert in einer Klavierpassage – wiedererkennen und neu entdecken. Das löst „Aha-Erlebnisse“ aus, die wirklich etwas bewirken.

Ein Beispiel aus dem Piano-Referat:

„Unsere Rahmenbedingungen, innerhalb derer wir handeln, um unsere Ziele zu erreichen, verändern sich permanent. Manchmal sind sie alles andere als optimal. Häufig empfinden wir diese Rahmenbedingungen als schwierig. Das schwächt unsere Gestaltungskraft, was sich wiederum auf die Ergebnisse auswirkt. Um das zu verhindern und eigene Kräfte zu mobilisieren, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass auch bei schwierigen Rahmenbedingungen eine ganze Menge möglich ist, wenn man alles gibt.
Ein Klavierstück besteht aus drei Funktionen: Bass, Harmonie und Melodie.
Drei Funktionen mit zwei Händen zu spielen ist schon ganz schön schwierig.“

Nun spielt Martin Klapheck live ein Stück, das aus diesen drei Funktionen besteht. Dazu nutzt er zunächst beide Hände, um dann zu betonen:

„Die Rahmenbedingungen für den Pianisten wären sehr schlecht, wenn er für ein Stück, dass mit zwei Händen schon schwierig zu spielen ist, nur eine Hand zur Verfügung hätte.“

Nun sucht Martin Klapheck jemanden aus dem Publikum, der ihm eine Hand auf dem Rücken festhält, während er das Stück mit allen drei Funktionen mit nur einer Hand spielt.
Wie er das schafft? Das sehen Sie live.
Schließlich zieht Martin Klapheck das motivierende Fazit: „Bei schwierigen Rahmenbedingungen ist oft viel mehr möglich, als wir glauben.“

Musik ist eine kraftvolle und universelle, vereinnahmende und verbindende Sprache – über alle Grenzen hinweg. Sie kennt keine Hierarchien und keine Befindlichkeiten. Sie ist zugänglich für jedes Alter und für jedes Geschlecht. Durch Musik spüren die Menschen Emotionen, Mut und Leidenschaft. Musik lässt erkennen, verstärkt, richtet aus und aktiviert Gestaltungskraft.

Ob Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltung, ob Kongress oder Tagung: Zwischen Vernunfterkenntnis und Sinneswahrnehmung spüren Ihre Gäste den Beat des eigenen Könnens. Mit dem Schwung neu entdeckter Gestaltungskraft, haben sie Lust auf neue Wege und wollen loslegen.

Lassen Sie sich beFLÜGELn.

Stellen Sie sich Ihr ganz individuelles Piano-Referat aus den fünf Erfolgs-Modulen selbst zusammen. Je nachdem, wo Sie Ihren Schwerpunkt setzen wollen.

Hier geht es zu den 5 Erfolgs-Modulen.