Neben meiner Leidenschaft als Keynotespeaker & Piano-Referent, moderiere ich gelegentlich besondere Veranstaltungen mit außergewöhnlichen Menschen. Ein Mensch, der mich sehr beeindruckt hat und immer noch beeindruckt, ist Samuel Koch. Mit ihm bin ich oft und auch besonders gerne auf der Bühne.
Sicher erinnern Sie sich noch an den dramatischen Unfall in „Wetten, dass“ vor 9 Jahren. Samuel verunglückte bei dem Versuch fünf fahrende Autos mit Powerisern zu überspringen in dramatischer Weise. 10 Millionen Fernsehzuschauer wurden Zeuge. Seit dem ist Samuel vom Halswirbel abwärts gelähmt. Und was mich an ihm so beeindruckt ist, dass obwohl sein Leben, das er bis dahin gelebt hat (er war u.a. Kunstturner), komplett zusammengebrochen ist, ist er beeindruckend positiv und stark geblieben bzw. geworden.

Ich habe mit ihm ein bewegendes aber auch hoch motivierendes Gesprächsformat entwickelt, mit dem wir große Hallen füllen. Es geht um Mut, Lebenskraft, Nutzen von Chancen (wie widrig die Rahmenbedingungen auch sein mögen) und der Begeisterung für die eigenverantwortliche Lebensgestaltung.

Vor kurzem hatten wir im Maximilianpark Hamm eine großartige Premiere vor 900 Zuhörern. Erstmals haben wir unser Gesprächsformat mit meinem Piano-Referat kombiniert. Wichtige Inhalte wurden so durch die Kraft der Musik ganz intensiv spürbar. Am Ende gab es eine kleine Sensation – doch dazu später mehr.